Isabel Zachert

Anschrift

Fortstraße 7
Gebäude: I
Raum: 4.13
Etage: 3. OG
76829 Landau

Kontakt

Uhr

Uhr

Tel.: +49 6341 280-31474

E-Mail: i.zachert@rptu.de

Sprechzeiten

nach Vereinbarung Uhr


Dozentin & Wissenschaftlerin, AG Chemiedidaktik

siehe auch externe Plattformen für Publikationen: SciPort RLP

 

Risch, B., Zachert, I., Engl, A., Przywarra; T. & Strieth, D. (2023). Circular Economy Begreifen – Algen im Schülerlabor Erforschen (CEASEless). In: van Vorst, H. (Hrsg.), Lernen, Lehren und Forschen in einer digital geprägten Welt. Gesellschaft für Didaktik der Chemie und Physik, Jahrestagung in Aachen 2022. S. 616-619.

[2] Zachert, I. & Risch, B. (Zeitschriftenaufsatz (Konferenzband) 2024). Eine Rolle spielen – Bewertungskompetenz im Chemieunterricht fördern.

[1] Risch, B., Zachert, I., Engl, A., Bier, T. & Strieth, D. (Zeitschriftenaufsatz (Konferenzband) 2023). Circular Economy Begreifen – Algen im Schülerlabor Erforschen (CEASEless).

Seit Januar 2022

Wissenschaftliche Mitarbeiterin und Doktorandin an der Rheinland-Pfälzischen Technischen Universität Kaiserslautern-Landau, Campus Landau

Januar 2022

Master of Education (Thesis: Entwicklung und Evaluation einer Audiotour für einen außerschulischen Lernort)

April 2019 bis Januar 2022

Masterstudium

April 2018 bis August 2020

 

Freie Mitarbeiterin bei BASF SE, Ludwigshafen

 

Juni 2018 bis Januar 2022

Studentische Hilfskraft der AG Chemiedidaktik der Universität Koblenz-Landau, Campus Landau

 

März 2017 bis Juni 2019

 

Honorarkraft Ludwig-Riedinger-Grundschule, Kandel

 

Oktober 2015 bis September 2019

Bachelorstudium

August 2014 bis September 2015

Bundesfreiwilligendienst in der Landesanstalt Für Umwelt, Messungen Und Naturschutz Baden-Württemberg, Karlsruhe

 

Juni 2014 bis August 2014

Praktikum am KIT Campus Nord im Institut für funktionelle Grenzflächen, Karlsruhe

 

[2] Zachert, I. & Risch, B. (Poster GDCP 2023, Hamburg). Eine Rolle spielen – Bewertungskompetenz im Chemieunterricht fördern.

[1] Risch, B., Zachert, I., Engl, A., Bier, T. & Strieth, D. (Poster GDCP 2022, Aachen). Circular Economy Begreifen – Algen im Schülerlabor Erforschen (CEASEless).

Die Förderung der Bewertungskompetenz im Chemieunterricht ist von entscheidender Bedeutung, um Schülerinnen und Schülern dabei zu helfen, komplexe naturwissenschaftliche Sachverhalte nicht nur zu verstehen, sondern auch kritisch zu hinterfragen und aus verschiedenen Perspektiven zu betrachten. Gerade in einer Zeit, in der Fragen zu Klima & Umwelt zunehmend an Bedeutung gewinnen, ist es essenziell, dass junge Menschen in der Lage sind, wissenschaftliche Aussagen zu bewerten und fundierte Entscheidungen zu treffen (Belova, Feierabend & Eilks, 2014).
Im Rahmen des von der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU) geförderten Projekts CEASEless (https://nuw.rptu.de/ags/chemdid/forschung/laufende-projekte/ceaseless ) wurde ein Rollenspiel entwickelt und pilotiert. Ziel des Rollenspiels ist es, Schülerinnen und Schülern ein ökologisch-soziales Dilemma näherzubringen: Wie kann bei begrenzter landwirtschaftlicher Nutzfläche gleichzeitig die Grundversorgung der Weltbevölkerung sichergestellt und der Eintrag von stickstoffbasierten Kunstdüngern minimiert werden?
Das Rollenspiel sowie die Vor- und Nachgespräche der Schulklassen werden mittels Videografie dokumentiert und qualitativ anhand eines Argumentationsrasters nach Feierabend (2011) ausgewertet. So sollen Erkenntnisse gewonnen werden, inwiefern Rollenspiele Schülerinnen und Schüler in ihrer Bewertung und Argumentationsfähigkeit beeinflussen. Zusätzlich zum beschriebenen Rollenspiel werden weitere durchgeführt, um die Entwicklung der Schülerinnen und Schüler zu beobachten.