AG Funktionelle Aquatische Ökotoxikologie

Subsidy quality

Qualität der Subventionen - Terrestrische Nahrungsnetze werden durch die selektiven Auswirkungen aquatischer Mikroverunreinigungen auf das Auftauchen von Insekten beeinträchtigt

Hauptforschungsfragen:

Wie wirken sich aquatische Mikroverunreinigungen auf das Auftauchen - insbesondere die Auftauchqualität - von merolimnischen Insekten aus?
Übertragen sich diese Auswirkungen auf die Konsumenten in den Ufernähe und was sind mögliche Folgen für das Nahrungsnetz in den Ufernähe?

Aufstrebende merolimnische Insekten können für die Ernährung von Raubtieren in Ufernähe wie Spinnen, Fledermäusen und Vögeln von entscheidender Bedeutung sein. Die Bedeutung solcher aquatischer Subventionen erklärt sich höchstwahrscheinlich durch ihren hohen Nährwert (z. B. durch das Vorhandensein langkettiger mehrfach ungesättigter Fettsäuren). Anthropogene Stressfaktoren können jedoch die Integrität von Süßwassersystemen stören, was wiederum die Konnektivität über Ökosystemgrenzen hinweg und damit auch zwischen ihren Nahrungsnetzen verändert. Daher soll in diesem Projekt untersucht werden, ob und wie sich aquatische Mikroverunreinigungen auf das Auftauchen von Insekten auswirken - insbesondere auf die Qualität des Auftauchens - und wie sich diese Auswirkungen auf die Nahrungsnetze der Ufergebiete ausbreiten können. Zu diesem Zweck führen wir eine Reihe von Experimenten im Labor und in einem neu errichteten Mesokosmos ('Riparian Stream Mesocosm', RSM) durch, um die oben genannten Forschungsfragen auf verschiedenen Komplexitätsebenen anzugehen. Darüber hinaus setzen wir eine Vielzahl von (analytischen) Methoden ein, um beobachtete Effekte zu belegen und/oder zugrundeliegende Mechanismen zu erhellen und physiologische Reaktionen zu beschreiben. Insbesondere die Analyse von Fett- und Aminosäuren (gemessen mit GC-FID) sowie von Bulk-Parametern (gemessen mit Spektrophotometer) wie Lipiden und Proteinen stehen im Mittelpunkt dieses Projekts.

 

Publizierte Artikel:

 

Marco Konschak, Jochen P. Zubrod, Patrick Baudy, Patrick Fink, Sebastian Pietz, Tomás Duque, Nikita Bakanov, Ralf Schulz, & Mirco Bundschuh (2021). Mixture effects of a fungicide and an antibiotic: Assessment and prediction using a decomposer-detritivore system. Aquatic Toxicology, 232, 105762.

Dominic Englert, Jochen P. Zubrod, Sebastian Pietz, Sonja Stefani, Martin Krauss, Ralf Schulz, & Mirco Bundschuh (2017). Relative importance of dietary uptake and waterborne exposure for a leaf-shredding amphipod exposed to thiacloprid-contaminated leaves. Scientific reports, 7(1), 16182.

 

Zum Seitenanfang